home  I  stücke  I  fotos & videos I  biografie  I  kontakt  I  
presse  I  dank 
 
 
stücke


"Auch Eisbären können frieren"

ikaEin Figurentheater für alle ab 3 Jahren

"Obwohl ich doch ein Eisbär bin, ist mir so kalt.
Ich hab´ein weiches, dickes Fell, trotzdem frier´ich.
Die Sonne ist so matt und weiß und wärmt mich nicht, warum.
"

"Ika" (Kalt) nennt die Eisbärmutter ihren Sohn, denn er friert und friert. Weder die blasse Polarsonne noch Kniebeugen und Purzelbäume vertreiben die Kälte aus seinen Gliedern. Als ihm der Mond von einem WARMEN LAND erzählt, ist Ika nicht mehr zu bremsen, und er wagt sich allein auf das weite Meer hinaus...
Ein Stück über die Kraft der Sehnsucht, über Mut und Selbstvertrauen und über die Erfahrung, nicht allein auf der Welt zu sein.

 

Regie: Hendrikje Winter
Spiel: Margrit Proske
Musik: Margrit Proske, Martin Lücke
Fotos: Jens Koch
Premiere. 6. September 2002

Bühne: 4m Breite, 3m Tiefe, 2,50 Höhe, 2 h Aufbau, 1 h Abbau
Spieldauer ca. 40 Minuten

Dank an Karsten Pachollek Dental, Recklinghausen

Fotoserie
spacer Video
Infomaterial für Veranstalter und Presse

 

 
archiv

pfeil Der Weg der Wunder
pfeil Auch Eisbären können frieren
pfeil Spring ins Glück
pfeil Paolos Reise
pfeil Rendezvouz mit einem Magier
pfeil Mittendrin - ein Tag im Urwald

   
termine
>>> Ältere Meldungen

script by artmedic webdesign
seite den favoriten hinzufügen artikel drucken
impressum I kontakt I sitemap | login I ©mdem